Kenneth Grant: Gegen das Licht

Umschlag.indd„Gegen das Licht gehalten“, so schlug er vor, „ergibt sich ein ganz anderes Bild.“

Innerhalb der Familie Grant gibt es ein wohlbehütetes Familiengeheimnis: Es soll ein Grimoire existieren, das die Pforten in jenseitige Bereiche aufstößt und Kontakt zu den dortigen Bewohnern ermöglicht. Der Autor macht sich zusammen mit dem Medium Margaret Leesing daran, die eigene Familiengeschichte in Séance-Sitzungen zu erforschen.

Und er wird fündig: Er entdeckt ein Familiengeheimnis, dessen Ursprung im Jahre 1588 in den Wäldern von Rendlesham Forrest liegt und das die weiteren Schicksale der Familienmitglieder zu bestimmen scheint. Zudem gelangt er tatsächlich in den Besitz des geheimnisumwitterten Grimoire mit all seinen unheimlichen Zauberkräften. Schon bald kommt es zur Begegnung mit den cthulhu’schen Wesen aus anderen Welten, die sich in ihrer ganzen, grotesken Andersartigkeit präsentieren.

Link:
http://www.roterdrache.org

A. C. Hurts: Gone Mad

hgm

Du denkst, du fürchtest dich nicht? Dieses Buch wird es dich lehren! Du denkst, du hast bereits alles gelesen, was es im Bereich Horror zu lesen gibt? Dieses Buch wird dir einen tiefen Einblick in die Abgründe des menschlichen Verstandes gewähren. Tabus werden gebrochen, Grenzen werden überschritten. Wie weit bist du bereit zu gehen? Dämonen, Geister, Kannibalen, Hexen, Werwölfe, Psychopathen … Sie warten auf dich. Die Grenze zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmt. Findest du den Weg zurück? Wer es trotz dieser Warnung wagen will, sich in dieses extreme Lesevergnügen zu stürzen, sei herzlich willkommen. Mit Bonus-Geschichten von Simone Trojahn, Jutta Wölk und Joe Worb

Edward Lee & Elisabeht Steffen: Potrait der Psychopathin als junge Frau

portratEine Journalistin und eine Serienmörderin auf Kollisionskurs – von ihrer erschreckenden Verbindung ahnen die beiden nichts.
Sie fesselt ihre Opfer ans Bett, klebt ihnen die Augen zu, zersticht ihre Trommelfelle und näht die Lippen zusammen. Dann trennt sie ihnen die Glieder ab.
Nun hören und sehen sie nichts mehr. Sie können nicht mehr schreien oder sich bewegen.
Aber sie sind noch fähig zu fühlen. Und mit ihrem Skalpell, den Nadeln und der Knochensäge gibt die junge Frau ihnen eine Menge zu fühlen …

Solche Folterungen kann sich niemand vorstellen – außer der berüchtigte Kultautor Edward Lee.
Mitautorin Elizabeth Steffen verrät nicht viel über sich: Sie arbeitet im Polizeidienst der USA und ist Expertin in der Analyse von Serienkillern.

Link:
http://www.festa-verlag.de