Simon H. Krätzer: Totentanz

imageÜber Jahrhunderte hinweg waren die beiden Dörfer durch eine Grenzlinie voneinander getrennt. Die alte Feindschaft überdauerte alle Zeiten. Im aufgeklärten Rottdorf blickt man noch immer voller Misstrauen auf die seltsam verschrobenen Moosbacher. Man erzählt sich, sie würden Rituale in ihren Wäldern abhalten, die noch aus vorchristlichen Zeiten stammten. Als ein Winter das Land mit unerbittlicher Härte überzieht, beginnt das Verhalten der Dorfbewohner immer absurdere Züge anzunehmen.
Totentanz ist eine finstere Novelle aus dem Zwielicht, jenem verborgenen Reich, das jenseits des Schleiers liegt und in dem Leben und Tod einen endlosen Reigen tanzen. Für alle Freunde dunkler Phantastik und schwarzromantischer Literatur.

„Totentanz“ bei Amazon.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s